a3architektur.de

Amtsgericht Ilmenau

Wallgraben 8, Ilmenau

Das Gebäude wurde 1914 als Fachschule für Feinmechanik erbaut.

Es stellt ein frühes Beispiel für großzügige Raumlösungen durch den Einsatz einer entwickelten Stahlbetonbauweise dar.

Die Umnutzung des Amtsgerichtes erfolgte sensibel in Übereinstimmung zwischen denkmalpflegerischen und funktionellen Anforderungen.

Das Gebäude wurde in Anlehnung an das Erscheinungsbild zur Entstehungszeit saniert und durch neue bauzeitlich klar ablesbare Bauteile ergänzt.

Bauherr: Land Thüringen

Planungszeit: 1998 - 1999

Bauzeit: 1999 - 2001

HNF: 1700 m²

Baukosten: 5.7 Mio. DM

  • Amtsgericht Ilmenau
  • Neuer Treppen- und Aufzugsturm
  • Neuer Treppen- und Aufzugsturm